2000 - heute

2000

wurde das beliebte Museumsbier SCHUSSENRIEDER Original N°1 in der Bügelflasche eingeführt, das mittlerweile weit über die Grenzen hinaus bekannt - und beliebt ist.

Die Erste Sendung des SWR „Fröhlicher Feierabend" wird aus dem Bierkrugstadel mit Tony Marshall und Sonja Schrecklein ausgestrahlt.

2001

übernahm Michael Ott die Adlerbrauerei in Göggingen als Geschäftsführer und damit auch die Marken- und Vertriebsrechte der Binger Lammbräu. Weiter zählten 200 Gastronomiebetriebe zur Kundschaft der Traditionsbrauerei.

2001 fand der erste Advents- und Kunstmarkt im Bierkrugstadel statt

2002

Die Brauerei stellt das neue Vollmondbier vor, welches immer in der Vollmondnacht eingebraut wird.

2003

Die SCHUSSENRIEDER Josefskapelle wird eingeweiht

2003 wurde eine neue Flaschenreinigungsmaschine angeschafft, mit einer Stundenleistung von 26.000 Flaschen. Die steigende Beliebtheit der Bügelflasche machte diese Anschaffung notwendig.

2005

Seit 2005 ist Michael Ott Geschäftsführer und Inhaber in vierter Generation und führt die Familientradition der Familie Ott weiter. Vater Jürgen Josef steht stets beratend zur Seite.

2006

wurde 100 Jahre Brauer Familie Ott gefeiert. Erstmals fand das große SCHUSSENRIEDER Oktoberfest am Festplatz am Stadion statt.

2006 wurde ein neuer, vollautomatischer Flaschenfüller angeschafft, der durch Landwirtschaftsminister Hauk offiziell in Gang gesetzt wurde. Diese Anlage füllt 20.000 Flaschen pro Stunde ab.

Der große Eiertanz wurde veranstaltet. 50 Riesen Eier – alle 1,50 Meter groß und von Künstlerhand geschaffen- konnten bestaunt werden und zierten die Kurstadt und den Brauereihof. Seniorchefin Ilse Ott, die den Ostereiermarkt, wie auch den Advents-und Kunstmarkt organisiert, ist stolz auf diese übergroßen, handbemalten Künstlereier.

2007

wurde das Jubiläum  20 Jahre SCHUSSENRIEDER WEISSE mit einem großen Oktoberfest gefeiert.

2007 wird der Zunftbaum im Brauereihof aufgestellt, der über 30 Meter hoch - und mit historischen Wirtshaus Auslegern und Zunftschildern, die Jürgen Josef Ott ebenfalls sammelt, bestückt ist. Gewidmet ist dieser Zunftbaum der Gastronomie als Dank für die hundertjährige Geschäftsbeziehung.

Seit 2008

ist SCHUSSENRIEDER Mitglied bei der Initiative „Die Freien Brauer" und signalisiert so eine große Verbundenheit zur Region.

2009

wird der Markenauftritt modernisiert, ein neues Logo wird entworfen und der gesamte Markenauftritt Zug um Zug aktualisiert.

2010

Einweihung des neuen, vollautomatisierten Sudhauses der Firma Krones AG, das Herz der SCHUSSENRIEDER Brauerei.

2011

Erstmals findet in der Erlebnisbrauerei das SCHUSSENRIEDER Kinderparadies statt. Spiel, Spaß und Spannung für die ganze Familie stehen hier im Vordergrund.

2012

Einführung der SCHUSSENRIEDER Bierspezialität "Mein Helles".

 

Erstmals feierten über 30.000 Besucher beim fünftägigen SCHUSSENRIEDER Oktoberfest und der neu komponierte SCHUSSENRIEDER Oktoberfest-Hit wird zum echten Ohrwurm.

Der neue Bügelverschließer der Firma Rico wird in der Abfüllerei eingebracht.

September 2013:

Inbetriebnahme des neuen, vollautomatischen Filterkeller.

2014:

Einführung der SCHUSSENRIEDER Bierspezialitäten SCHUSSENRIEDER Natur Radler und SCHUSSENRIEDER Weißbräu.

4. Oktober 2014: Die SCHUSSENRIEDER Brauerei knackt den GUINNESS Trachten-Weltrekord von Straubing (Bayern) mit 2.865 Teilnehmerinnen und ist die neue Trachtenhauptstadt der Welt.

Oktober 2015

Die neuen Anlagen Flascheninspektor und Bügelverschlussinspektor sowie die neuen Flaschentransportbänder werden in Betrieb genommen.

November 2015

Modernste Flaschenreinigungsmaschine wird im Flaschenkeller eingebaut.

August 2016

Inbetriebnahme des neuen Flaschen Einpackers der Firma BMS.

Inbetriebnahme des neuen Flaschen Auspackers der Firma BMS.

Einbau der neuen Tauchbad Kastenwaschmaschine der Firma Bohrer.

Oktober 2016:

Einführung der Bierspezialität "Ott Spezial" in der Euro-Flasche 0,5l im neuen Kasten mit dem Slogan "So schmeckt Oberschwaben".